Ehrung der besten Mittelschulabsolventen

,,Ihr beginnt jetzt einen neuen Lebensabschnitt''

Landrat Erwin Schneider ehrte die besten Mittel- und Realschüler

Altötting: „Ihr habt jetzt offiziell die Schulzeit überstanden - und nicht nur das: Ihr habt sogar mit hervorragenden Noten abgeschlossen", mit diesen Worten hob Landrat Erwin Schneider die besondere Leistung der Mittel- und Realschüler hervor, die er am Mittwoch beziehungsweise Donnerstag zu sich ins Landratsamt geladen hatte.

Bei den Ehrungen erhielten die Absolventen ein Buch über den Landkreis, eine Urkunde und ein Geldgeschenk. Schneider bezeichnete die Absolventen als „Teilhaber der Zukunft des Landes", denn ohne eine Qualifikation gäbe es keine Innovation, deshalb sei die Bildung das wichtigste Kapital. „Nur mit ständig erneuertem Wissen, das wir auch wieder umsetzen, werden wir uns in der Welt der Globalisierung behaupten können", betonte der Landrat.

Schneider selbst hatte einst den zweiten Bildungsweg gewählt, das heißt, er hat sein Abitur nachgeholt. Heutzutage sei es Dank FOS/BOS beispielsweise einfacher, nachträglich noch sein Abitur zu machen, das System sei durchlässiger und die Bildungsmöglichkeiten in Bayern vielfältiger.

Schneider plädierte zudem dafür, handwerkliche oder nichtakademische Ausbildungen höher zu bewerten. "Lasst Euch nicht von Eurem Weg abbringen, bleibt neugierig und flexibel, denn dabei sammelt ihr Erfahrungen und müsst trotzdem nicht befürchten, den Fortschritt zu verpassen", so Landrat Schneider. Zum Schluss bedankte er sich bei den anwesenden Lehrern und Eltern für die Unterstützung und den Einsatz für ihre Kinder. Er schloss seine Rede mit den Worten: „Macht das Beste aus Eurer Qualifikation."

Schulrätin Hildegard Hajek-Spielvogel, Schulamtsdirektor Harald Kronthaler und Realschuldirektor Manfred Brodschelm gratulierten den Absolventen zum sehr guten Abschluss.

 Qualifizierender Abschluss:

Martin Häglsperger, Anna Aigner,  Janina Ranzinger von der Mittelschule und Mario Deinstorfer und Dennis Schmidt vom Antoniushaus Marktl (alle unter 1,50).

 Mittlere Reife:

Silvia Freutsmiedl von der Maria-Ward-Realschule Altötting, Selina Grapatin von der Maria-Ward-Realschule Burghausen, Tobias Burger von der Herzog-Ludwig-Realschule Altötting und aus den M 10 Klassen Daniel Scheckin von der Weiß-Ferdl-Mittelschule, Jonas Krasser von der Franz-Xaver-Gruber-Mittelschule Burghausen, Rita Elges von der Mittelschule Burgkirchen und von der Comenius-Mittelschule Töging Selina Harrer, Adeline Felski und Jessica Helget (alle unter 1,50).

Alt-Neuöttinger Anzeiger 23.07.2016