Schulberatung

Wenn ein Kind oder Jugendlicher mit emotionalen und verhaltensmäßigen Problemen auch schulische Schwierigkeiten hat, wird die Schulberatung Lernschwierigkeiten als Grund in Betracht ziehen.

Ein Spezialfall ist die Legasthenie bzw. die Lese-Rechtschreibschwäche.

Lernschwierigkeiten können "hausgemacht" sein. Daher müssen das System Familie, Lehrkräfte und die Schule zur Aufklärung und Linderung beitragen. Die Schule kann dazu Pädagogische Konferenzen oder Supervision einsetzen. Hier berät unser qualifiziertes Schulberatungspersonal Schulen und Lehrkräfte.

Wenn die allgemeine Schule sich nicht mehr in der Lage sieht, den/die Schüler/-in ohne zusätzliche Hilfe angemessen fördern zu können, sollte überprüft werden, ob sonderpädagogischer Förderbedarf vorliegt.
Der Beitrag "Sonderpädagogischer Förderbedarf" gibt dazu wichtige Hinweise.

Bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten können weiterhelfen

.. umfassende Diagnosen
.. Konzepte zum Lernen lernen
.. persönliche und systemische Interventionsvorschläge

Die Schulberatung bietet Schülern, Eltern und Lehrern qualifizierte Ansprechpartner an den Schulen: Beratungslehrkräfte und Schulpsychologen.

Ein Team solcher Beratungsexperten gibt es an der Schulpsychologischen Beratungsstelle des Staatlichen Schulamts Altötting und in jedem Bezirk als staatliche Schulberatungsstelle.

Schulberatung

Schulberatung hilft

  • ... die unterschiedlichen Bildungswege überlegt zu nützen,
  • ... Schulprobleme zu klären und zu bewältigen.

Schulberatung

  • dient in erster Linie der Problemklärung, Beratung und Betreuung
  • vermittelt, informiert, stützt, fördert und hilft
  • schafft Kontakte zu weiteren Fachleuten, z.B. Therapeuten

Schulberatung ist grundsätzlich

  • neutral
  • kostenfrei
  • vertraulich.

Mitarbeiter der Schulberatung sind

  • freundlich
  • unvoreingenommen
  • geduldig
  • verschwiegen
  • zuverlässig
  • kompetent

Laden Sie sich einfach die neuste Version des Schulberatungsflyers herunter:

Download des Flyers